Und noch mal am Diedamskopf

Heute war nicht nur die Hölle los, sondern auch viel, viel Wind am Set… Allerdings ging es heute primär zum Snowboarden an den Diedams. Ich habe mich aber nicht lumpen lassen und trotzdem einen Flug gewagt. Am unteren Startplatz bei der Drachenrampe hatte es einen 25 – 35er Wind von SSW. Ned übel, nur etwas zu viel des Guten. Ein paar Meter unterhalb des Startplatzes war es aber sehr lauschig bei moderaten 10km/h. Also nichts wie auslegen, was bei dem Gefälle extrem schweißtreibend war, und ab in die Lüfte.

Auf Höhe der Mittelstation war es ein bisschen turbulent mit ein paar kleinen Raschlern. Ansonsten konnte man sich rel. lange auf der Ostseite halten. Gegen später war es dann sicherlich die bessere Entscheidung SnowZuBoarden – siehe Bilder.

Ein Filmchen wird vielleicht noch nachgereicht 🙂

This Post Has 5 Comments

  1. andi sagt:

    wo ist denn das versprochene Filmchen?
    Man bräuchte ein bisschen Trost bei diesem Wetter 🙂

  2. Paul sagt:

    Sieht man Dich in Bezau auch wieder mal? Hatte gestern einen Traum-Vormittag als einziger Flieger. 🙂 Spannend war Nebel der sich teilweise während dem Flug erst gebildet hat, vielleicht auch der berühmte Wälder Blitznebel… 🙂 LG, Paul

  3. Paul sagt:

    @admin: Meine Berichte meinten WSW. Vor Ort war es dann zuerst SSO und dann S, kann also nicht klagen! LG, Paul

Schreibe einen Kommentar zu andi Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.